Seminare Kommunikation


Kommunikation 1
Wie Worte wirklich wirken – Grundlagen der Kommunikation

Kommunikation findet immer statt – im Beruf und im Privatleben. Wie gelingt es uns, im Beruf und privat authentisch, verantwortlich, ehrlich, kompetent, offen und respektvoll miteinander zu reden?
Inhalte:

  • Einführung in die Grundlagen der Kommunikation
  • Reflexion des eigenen Kommunikationsverhaltens
  • Selbstbild/Fremdbild
  • Die  Todsünden der Kommunikation
  • Nonverbale Kommunikation und Körpersprache

Methoden: Theorie-Inputs, Wahrnehmungsübungen, PartnerInnen- und Gruppenübungen, Rollenspiele und Entspannungsübungen.

Kommunikation 2
Wie Konflikte entstehen und gelöst werden

Warum verhalten wir und andere uns oft so, dass wir im Nachhinein Scherben wegzutragen haben und Heftpflaster auf verletzte Seelen kleben müssen? Wieso reden Menschen aneinander vorbei, fühlen sich unverstanden und geraten in Streit?
Anhand der “Ich-Zustände” der Transaktionsanalyse von Eric Berne lässt sich verstehen, warum es zu Missverständnissen und Konflikten in der zwischenmenschlichen Kommunikation kommt. Mit Hilfe dieser Theorie werden innere Prozesse verstehbar, die aufgrund lebensgeschichtlicher Entwicklungen ein ganzes Leben lang die Art und Weise wie wir kommunizieren, beeinflussen und steuern.

Im Seminar lernen Sie diese Ich-Zustände bei sich selbst und anderen zu erkennen. Gemeinsames Analysieren und Erforschen, der seit frühester Kindheit gelernten eigenen und fremden Kommunikationsmuster, ist wichtiger Bestandteil dieses praxisorientierten Seminars.
Der Nutzen für Sie: Es wird Ihnen besser gelingen im Alltag gelassener zu bleiben, sich weniger zu ärgern, sich klar und authentisch mitzuteilen und die Mitmenschen (auch die Schwierigen!) besser zu verstehen.

Methoden: Theorie-Inputs, PartnerInnen- und Gruppenübungen und Rollenspiele, Körper- und Entspannungsübungen.


Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation

Wenn wir uns übervorteilt fühlen, entsteht das Bedürfnis, uns das nicht einfach gefallen zu lassen, wenn wir im Geschäftsleben stehen, ist uns wichtig nicht das Gesicht zu verlieren und wenn wir uneins mit unseren Kindern sind, ist es oft der bequemste Weg ihnen zu sagen, wer hier die Entscheidungen trifft.

Die Methode der Gewaltfreien Kommunikation wurde von Dr. Marshall Rosenberg entwickelt und wird weltweit erfolgreich angewandt, um Konflikte zu entschärfen. Sie wird in Schulen als Prävention gegen Gewalt und Ausschreitungen unterrichtet und sie lässt sich hervorragend im zwischenmenschlichen Bereich, z.B. von Paaren oder von Eltern in der Kindererziehung anwenden.
Sie ist verblüffend einfach strukturiert und basiert auf folgenden 4 Schritten:

  • Beobachten ohne zu bewerten
  • Verantwortung für unsere Gefühle übernehmen
  • Unsere Bedürfnisse hinter den Gefühlen erkennen
  • Bitten, um das was wir von anderen wollen

Diese vier Schritte hören sich einfach an, bedürfen aber in der Praxis einiger Übung. Im Seminar gibt es nach dem Vorstellen der Methode reichlich Gelegenheit zum Üben. Unterschiedliche Lehrmittel wie Handpuppen oder Bilder helfen das Geübte eindringlich zu verankern, damit es im Leben positive Anwendung und Umsetzung finden kann.
Methoden:
Theorie-Input, Gruppenarbeiten, Einzelarbeiten, Rollenspiele,  kreative Techniken, Körperübungen und Entspannungsübungen.